Halten Sie Ihre Belastbarkeit in Grenzen

Halten Sie Ihre Belastbarkeit in Grenzen!

Stress reduzieren

Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass diejenigen, die von sich sagen „Ich vertrage viel Stress!“ auch meist unter großem Stress stehen. Das hat einen Grund: Oft schauen wir zu erfolgreichen Menschen auf und schätzen sie für ihre Stressresistenz und Belastbarkeit. Wer sagt, er arbeite viel und hart, wird bewundert. Es geht uns oft nur darum, unser Pensum zu steigern. Doch ein ungeschriebenes Gesetz lautet: Unsere Stressgrenze entspricht unser Belastbarkeitsgrenze. Wer ein hohes Pensum Arbeit und Stress bewältigen kann, hat auch immer viel zu tun. Diese Sorte Mensch neigt dazu, sich selbst immer mehr Verantwortung aufzuladen, bis die äußere Stressgrenze wieder der eigenen Belastbarkeitsgrenze entspricht. Das ist ein Teufelskreis der in vielen Fällen ein bitteres Ende nimmt. Das Privatleben kippt, weil der Partner die ewigen Stresssteigerer verlässt oder ähnliches. Wer frühzeitig bemerkt, dass er unter Stress steht, ist gut beraten wenn er sich damit beschäftigt den Stress zu stoppen anstatt einen Weg zu finden, wie er seine Belastbarkeit steigert. Wenn Sie sich ärgern, wie viel Sie täglich zu erledigen haben, ist es sinnvoller sich zu entspannen und etwas schönes zu unternehmen, bevor Sie in Arbeit ertrinken. Wer das eigene Stresslevel klein hält, kann es leichter bewältigen. Sobald ihr Stresslevel gesenkt ist, werden Sie mehr schaffen als vorher!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.